Krähe, Katze und Kamel

Zweifelsohne wohnt der Drei eine besondere Bedeutung inne. Deshalb erwacht jedes Mal meine Aufmerksamkeit, wenn mir diese Zahl begegnet. Begegnet sie mir zwei Mal hintereinander, wird meine Aufmerksamkeit noch größer und ich erwarte sie dann ein drittes Mal, wie um die Sache abzurunden.

Vor einigen Tagen lief ich früh über die große Wiese. Ich begrüßte den Tag, schaute nach Pilzen und genoss die Weite. Drei rabenschwarze Krähen hoben sich deutlich vor dem Grün ab und fanden dort ihr Frühstück unter altem Pferdedung.
Als ich etwas später die Straße entlang fuhr, standen plötzlich drei Lamas vor mir. Ich war etwas überrascht, hatte ich doch noch nie gehört, dass hier jemand Lamas hält. Die Tiere liefen einige Meter vor mir her und bogen dann links in ein Waldstück ab.
Nun brauchte ich noch eine dritte Tierart, welche sich durch ihre Anzahl Drei hervortun würde. Aber nichts weiter Bemerkenswertes geschah. Das heißt, ich bemerkte es nicht, weil meine drei Katzen, die mich bei meiner Rückkehr erwarteten, mir nicht als besonders erschienen.

Ich hatte die drei Tierarten also beisammen, Krähe, Lama (Kamel) und Katze, drei Tierarten, die mit einem „K“ beginnen. Nun schaue ich im Internet nach ihren Bedeutungen.
„Die Krähe ist die Königin der Transformation. Sie hilft Ihnen, das, was Sie ins Positive umkehren wollen, im Handumdrehen, geschehen zu lassen.
Folgende spirituelle Hinweise sind als Botschaften zu verstehen, denen Sie jetzt gerade Beachtung schenken sollten und die von Ihnen auf Ihre individuelle Lebenssituation übertragen und interpretiert werden möchten.
• Intelligenz geschickt anwenden
• Ein Geheimnis aus alten Zeiten darf ruhig weiterhin gehütet werden – aber vielleicht möchten Sie das gar nicht mehr?
• Seien Sie anderen treu, wenn Sie sich dabei nicht selbst untreu werden
• Sie haben mehrere Gesichter – Nutzen Sie diese zu Ihrem Vorteil, jedoch nicht um andere arglistig zu täuschen
• Eine wichtige Botschaft aus der Geistigen Welt will wahrgenommen werden. Verbinden Sie sich mit der göttlichen Quelle
• Erweiterung des Bewusstseins
• Die Vergangenheit anerkennen, würdigen und ruhen lassen
• Die Gegenwart im Moment erleben
• Einen Schritt nach dem anderen furchtlos in die Zukunft gehen
• Instinktives Wissen hilft weiter
• Sprechen Sie aus, was Sie zu sagen haben – Zeigen Sie wer Sie sind
• Ein fast vergessener Wunsch drängt ins Bewusstsein
• Neue Erfahrungen führen zu neuen Erkenntnissen
• Wissen großzügig an andere weitergeben
(gefunden auf folgender Seite: http://www.spirituell-auf-deine-weise.de/blog/matrix-transformation-krafttiere-wirklichkeit-licht-bedeutung)

Kamele sind mit dem Lama als auch dem Alpaka verwandt und hauptsächlich in Asien beheimatet, aber auch in den Wüsten im Norden von Afrika anzutreffen. In vielen arabischen Kulturen genießt das Kamel ein hohes Ansehen und symbolisiert Ausdauer, Gelassenheit und Ruhe. Kaum ein anderes Tier ist unter harten Bedingungen derart belastbar, bescheiden und ausdauernd. Schreitet das Kamel gemächlich und gelassen durch Ihre Lebenskreise, dann will es Sie auf Ausdauer, Beharrlichkeit und Belastbarkeit aufmerksam machen. Ihre momentane Situation erscheint Ihnen womöglich wie eine irrsinnig lange Durstrecke, an deren Anfang Sie sich nicht mehr erinnern können, weil er schon so lange her ist, und deren Ende Sie nicht sehen können, weil das Ziel so weit entfernt ist. Das Kamel als Krafttier schenkt Ihnen neue Kraft, füllt Ihren Energiespeicher wieder vollständig auf und begleitet Sie bis zum Ende der Durststrecke.Das Kamel als Krafttier schenkt Ihnen die nötige Gelassenheit und Ruhe, damit Sie sich nicht von Ihrem Weg abbringen lassen und es schenkt Ihnen Durchhaltevermögen und Ausdauer, damit Sie all Ihre Ziele erreichen – egal wie lange oder beschwerlich der Weg bis dahin ist. Es will Sie auf Ihrem Weg bestärken. Mit Hilfe des Kamels als Krafttier lassen Sie sich auch nicht von Trugbildern, Täuschungen oder Fata Morganas beirren und können sämtliche Täuschungen als solche entlarven. Lassen Sie es von Anfang bis Ende ruhig angehen und teilen Sie sich Ihre Kraft gut ein, dann kommen Sie auch ohne größere Probleme sicher ans Ziel.

(gefunden auf: http://www.schamanische-krafttiere.de/krafttier-kamel.html)

Die Katze taucht auf, um Sie daran zu erinnern, welches Ihre ganz persönliche Lebensbestimmung ist. Was tun Sie, weil es Ihrer Bestimmung entspricht und was tun Sie, weil andere es von Ihnen erwarten? Zur Selbstbestimmung gehört der Mut aufrichtig zu sein, auch sich selbst gegenüber. Sie werden nur von denen verstanden werden, deren Bewusstsein bereits mindestens die gleiche Entwicklungsebene erreicht hat, wie Ihr eigenes. Sie können es nicht jedem Recht machen. Es gibt jedoch einen Menschen, dem Sie alles recht machen können und das sind Sie selbst.
Folgende spirituelle Hinweise sind als Botschaften zu verstehen, denen Sie jetzt gerade Beachtung schenken sollten und die von Ihnen auf Ihre individuelle Lebenssituation übertragen und interpretiert werden möchten:
• Den Wünschen treu bleiben
• Heilung für den Geist
• In die eigene Mitte finden
• Lernen sich selbst mehr zu lieben
• Alles ist im Inneren vorhanden
• Unabhängigkeit wirkt heilend
• Eine eigene Meinung haben
• Die Meinungen der anderen respektieren
• Sich selbst zuhören
• Abschied von negativen Einflüssen
• Von Abhängigkeiten befreien
• In Freiheit leben

(gefunden auf: http://www.spirituell-auf-deine-weise.de/blog/krafttierreisen-geistfuehrer-kontakt-bedeutung-krafttier-katze-sich-selbst-treu-bleiben/in-krafttierreisen-bekomme-ich-mit-einem-geistfuehrer-kontakt-die-bedeutung-der-katze.html)

So weit wie ich das beurteilen kann, passen die Themen der Tiere gut zu meinem Leben. Transformation, Ausdauer, Treue und heilende Unabhängigkeit.

Advertisements

Die magische Drei

Auffällig ist, dass alles Wichtige in meinem Leben drei Mal geschah. Ich studierte drei Mal, bekam drei Kinder, hatte drei Männer – nicht Liebhaber, sondern Männer – lebte in drei Ländern, habe heute meinen dritten Garten und drei Katzen, die sich ungerufen zu mir gesellten, auch Enkelkinder sind es drei und werden wohl nicht mehr werden…Die drei stellt zweifelsohne in meinem Leben eine magische Zahl dar.

Mit den Zahlen hat es eine besondere Bewandtnis. Von uns gewöhnlicher Weise zum Zählen von Geld, zum Messen und Vergleichen gebraucht, hatten sie in früher Zeit, als für die Menschen noch Weisheit und Erkenntnis erstrebenswerter waren als das Abmessen und Wiegen von Dingen, als das Abzählen von kleinen wertlosen Metallstücken, eine spirituelle Bedeutung. Die Zahlen erklärten die Welt, die Geometrie stellte sie dar.

Am Anfang war das Einalles, was sich in das Eine und das Andere aufspaltete. Die Drei ist es, die die Zweiheit wieder einigte und etwas Neues hervorbrachte. In ihr verbirgt sich eine geteilte Vollkommenheit, die uns dabei hilft, das Alleine zu erkennen.
Die Drei ist Vereinigung und Ausdruck des schöpferischen Gedankens, Ausdruck von Geburt und Vielfalt, aus der Spaltung hervorgegangen, erhebt sie sich darüber und bildet eine neue, höhere Qualität. Sie erlöst uns aus der starren Zweiheit, aus Unbarmherzigkeit und Kompromisslosigkeit.

So baut eines auf das Andere auf. Es ist die Drei, mit der sich unsere materielle Welt darstellen lässt, die wir begreifen können. Wir menschlichen Wesen in einer Welt der Dualität geboren und durch sie geformt und bestimmt, finden in der Dreiheit unseren eigenen Ausdruck und unsere verlorene Vollkommenheit wieder. Hier müssen wir uns nicht mehr entscheiden, nicht mehr unterscheiden und nicht mehr trennen. Mit der Drei verlassen wir die durch zwei Punkte oder zwei Extreme bestimmte Gerade. Die Drei führt uns in die ebene Grundlage für unser unendliches Wirken.
Sie bildet die Basis und schenkt Stabilität. Kein Stuhl steht so fest auf jedem Untergrund, wie ein dreibeiniger. Drei Personen bilden eine Familie, drei Zeiten den Ablauf der Zeit schlechthin: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Mit drei Grundfarben lassen sich alle Farben mischen, drei Dimensionen stellen den Raum dar und Vater, Mutter, Kind eine Familie, die Grundlage für die Gesellschaft. Psychiater sprechen von Unterbewusstsein, Bewusstsein und Überbewusstsein.

Religionen sprechen von der Dreifaltigkeit Gottes, drei Könige beschenkten das Jesuskind mit drei Geschenken, drei Söhne hatte Noah und Jesus benötigte drei Tage bis zu seiner Auferstehung. In alten vorchristlichen Religionen wird die göttliche Mutter als dreifaltig dargestellt, in Jungfrau, Mutter und Greisin.

Es ist das dritte Auge, was über den zweien sich befindet und uns tiefer blicken lässt. Ein gewöhnlicher König hat drei Söhne, die sich zwischen drei Wegen entscheiden müssen, um drei Aufgaben zu lösen, die zu einem Ziel führen, zu Glück, Liebe und Wohlstand. Der Teufel hat drei goldene Haare und magische Rituale sind ohne die Zahl drei nicht durchzuführen.
Aller guten Dinge sind drei, wir klopfen drei Mal auf Holz, wiederholen „toi, toi, toi“, um jemandem Glück zu wünschen und Feen erfüllen uns drei Wünsche…

Als ich vor einigen Tagen früh auf die große Wiese trat, warteten dort drei rabenschwarze Krähen auf mich. Etwas später auf der leeren Straße standen drei Lamas, die vor dem Auto her liefen und dann links in ein Waldstück abbogen. Den restlichen Tag überlegte ich, welches wohl die dritte Tierart sein könnte, die nötig ist, um den magischen Kreis zu füllen. Zuletzt erst dachte ich an meine drei Katzen, die daheim auf mich warteten.