Trump: Kein TPP, kein Fracking, keine Lobbyisten, Arbeitsplätze und Wohlstand…

NEW YORK (dpa-AFX) – Der designierte US-Präsident Donald Trump hat eine Videobotschaft mit ersten Umrissen eines Programms für die ersten 100 Tage seiner Amtszeit veröffentlicht. Demnach werden sich die USA am ersten Tag nach der Machtübergabe aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP zurückziehen. Der Rückzug war im Falle seines Wahlsieges erwartet worden….Handelsabkommen waren ein wichtiges Thema des US-Wahlkampfs. Viele Menschen machen sie für den Verlust von Arbeitsplätzen und den Abbau der Industrie verantwortlich.

Trump sagte, er werde den Rückzug aus TPP im Rahmen einer präsidialen Anordnung veranlassen. „Das Abkommen ist ein potenzielles Desaster für das Land“, sagte er. An dessen Stelle sollten bilaterale Handelsabkommen treten. ….“Meine Agenda wird einem ganz einfachen Prinzip folgen“, sagte Trump, „Amerika an die erste Stelle zu setzen“. Ob es um die Produktion von Stahl gehe, den Bau von Autos oder das Heilen von Krankheiten: Er wolle, dass all dieses in den USA geschehe und so Arbeitsplätze und Wohlstand für amerikanische Arbeiter geschaffen würden.

…Trump sagte, er werde im Energiebereich Regulierungen streichen, die auf Kosten von Jobs und Produktivität gingen. Dabei gehe es auch um das sogenannte Fracking und, wie er sagte, um saubere Kohle. So würden Millionen hoch bezahlter Jobs entstehen. „Das ist es, was wir wollen, darauf haben wir gewartet“, sagte Trump. Wenn künftig neue Regulierungen erlassen würden, müssten dafür zwei alte abgeschafft werden, sagte Trump.

Im Bereich der nationalen Sicherheit werde er die Geheimdienste anweisen, zuerst vor allem gegen Cyberattacken anzugehen, aber auch gegen jede andere Form von Angriffen.

…Im Feld der Einwanderung werde er das Arbeitsministerium anweisen, alle Fälle von Visa-Missbrauch zu untersuchen, die amerikanischen Arbeitern schadeten, sagte Trump….Wer für die US-Regierung arbeitet, soll wie angekündigt für einen Zeitraum von fünf Jahren nicht mehr als Lobbyist tätig sein dürfen, für eine ausländische Regierung sogar auf Lebzeiten nicht mehr.

„Das sind nur einige Schritte, um Washington zu reformieren und unseren Mittelstand wieder aufzubauen“, sagte Trump. Weitere würden folgen. Man werde zusammenarbeiten, um Amerika wieder für jedermann großartig zu machen, sagte Trump. Er fügte hinzu: „Und ich meine wirklich jedermann.“

Quelle: https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/roundup-trump-ver%C3%B6ffentlicht-botschaft-ersten-041536705.html

 

Advertisements

9 Kommentare zu „Trump: Kein TPP, kein Fracking, keine Lobbyisten, Arbeitsplätze und Wohlstand…

  1. der is ja nich ganz doof, ne – der will ja nich schon in den ersten hundert Tagen erschossen werden

    warten wir’s ab… seine Mannschaft besteht bis jetzt aus rechten Hardlinern und ein Volk wieder groß gemacht haben schon andere…

    das is doch wieder die klassische Situation … wenn erst mal der Mob Hurra schreit… wie gesagt – warten wir’s ab…

    Gefällt mir

    1. …das denke ich auch, abwarten, das sagt noch gar nichts, trotzdem, was er so sagt…und er sagt ja noch mehr, z.B. will er den 11.9. untersuchen lassen, eine bezahlbare Altersvorsorge schaffen, den Zusammenhang von Impfungen und Authismus klären lassen…abwarten…

      Gefällt 1 Person

      1. „Heil Trump! Heil unserem Volk! Sieg Heil“ – reicht das ?
        das ist der Anfang und mir fuhr das grad beim hören direkt wieder dermaßen in dei Magengrube – nee, is mir egal, ob dir das reicht, mir reicht’s

        Gefällt mir

      2. …also, ich bin keine Trump-Liebhaberin, auch keine Clinten-Liebhaberin, das vorweg…aber Heil Trump! usw. hat ja nicht Trump gesagt, sondern irgendwelche anderen, von denen er sich, so ich richtig gelesen habe, distanziert hat…

        …im Machtgefüge ordnet sich eben alles dem Machtstreben unter…

        …ich denke nur, mal schauen…denn wenn die Medien jemanden schlecht machen, dann erwacht bei mir sofort das Misstrauen, dann kann an demjenigen doch etwas Gutes dran sein…möglicherweise auch an Trump und das wird die Zeit zeigen…

        Gefällt mir

      3. in den Medien hat er sich distanziert, aber einen aus dieser Truppe in seinen Kommando-Stab aufgenommen

        Tatsache ist
        1. Ich traue meinem Gefühl mehr als allem anderen
        2. Trump und USA entziehen sich meinem Einfluss

        aber 3. – worauf man vielleicht ein bisschen Einfluss haben kann, ein bisschen hinwirken kann ist, welchen Stimm-Anteil die AfD bei der Bundestags-Wahl 2017 bekommen wird… da hängen die Strömungen, die Tendenzen dann aber wieder weltweit zusammen… wie immer und in allem… es ist schwierig, es ist Sisyphus-Arbeit…

        Gefällt mir

      4. …ich traue auch meinem Gefühl, weitgehend, aber wem ich gar nicht traue, dass sind die offiziellen Politiker, sie spielen uns alle Theater vor, egal um wen es sich da handelt…glaube ich…das wirksamste, was man machen kann, ist, sich selber zu heilen und glücklich zu machen, dann kann man nicht mehr so manipuliert werden und lässt sich nicht mehr in alles hineinziehen…und dann kann man auch anderen helfen zu heilen…in der Politik geht es um Macht und die, die sich da präsentieren, tun alles für diese Macht, an die normalen Leute denkt da eh keiner…die werden höchstens benutzt des eigenen Fortkommens willen…in Kriege geschickt, die keiner will, ausgebeutet und denen erzählt man das, was hilft, sie ruhig und abhängig zu halten…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s