Schlagwörter

, , ,

IMG_6176.JPG

Der Herbst zieht sich in die Länge. Noch immer gab es keinen tiefgehenden Frost, der Dahlien und Tomatenpflanzen zu braunen Faserresten zusammenfallen lässt, noch immer blühen die Studentenblumen. Müde Tage unter tief hängenden Wolken wechseln sich mit warmen Sonnentagen ab, der Wind streift fern durch andere Gebiete, der große Regen blieb bisher aus.

„Ich habe euch gesagt, dass ich mir aktive, hart arbeitende Menschen wünsche. Ich möchte nicht in einer Welt der Inaktivität leben…“ (Babaji, gefunden in dem Buch „Leben aus dem Sein“) Ich säubere den Garten, stecke Zwiebeln, säe Saubohnen, genieße eine durchdringende Stille, die wie eine Haube über der Landschaft liegt. Andacht darf auch sein und Freude am Sein, denkt es durch mich, denn Arbeit macht nur Sinn, wenn sie der Freude willen getan wird.