Schlagwörter

, ,

Sie findet das fünfte Jahr in Folge statt, die Weinverkostung in allen 17 Weinkellern des kleinen Dorfes Latour de France im Departement Pyrenees Orientales. Die Idee, den eigenen Wein mit einem Dorffest anzubieten, bei dem sich gleichzeitig Künstler vorstellen können, findet Anklang. Pünktlich zum Beginn um 10.30 Uhr knallen die Korken und Besucher promenieren die Straßen entlang, um mit der Verkostung zu beginnen. Für 5€ kann jeder ein Weinglas kaufen, mit dem er in allen Kellern kostenlos probieren kann.

Das Wetter fügt sich den Hoffnungen der Veranstalter und lässt über dem Dorf die Sonne scheinen, obwohl es rundherum regnet. So stehen die Besucher entspannt vor den Kellern, schnüffeln und schwenken, riechen und benetzen ihre Gaumen. Der Wein wird nicht getrunken, sondern, nachdem er ausgiebig geschmeckt wurde, in einen kleinen Eimer gespuckt, der Mund mit Wasser ausgespült, damit die nächste Probe unbeeindruckt gelingen kann. Wurden alle Weine einer Cave probiert, schlendert man zum nächsten Angebot. Unterwegs erheitert eine Zigeunerkapelle die Gemüter, kann wirklich leckeres Brot probiert und natürlich gekauft werden, auch Austern sind im Angebot, wie auch Schmuck, Keramik und schöne Bilder verschiedener Maler aus der Umgebung. Hat jemand dann seine Wahl des ihm am besten schmeckenden Weines getroffen, kauft er seinen mehr oder minder großen Jahresbedarf ein.

Auch ich stellte einige Bilder in einem der Keller aus. Auch ich wünschte mir wunderschönen Sonnenschein, natürlich. Das brachte mir jedoch den Nachteil, dass die Weininteressenten gleich draußen vor dem Keller zur Verkostung stehen blieben und, Du ahnst es schon, Weininteressenten sind nicht zwingendermaßen auch Kunstinteressenten, so dass kaum jemand den Raum betrat, um sich Bilder anzuschauen. Deswegen waren die Leute ja nicht gekommen. Einige Kinder rannten hinein und riefen laut, das will ich haben und das auch… Nun, vielleicht hat sich ja ein Erwachsener meine Telefonnummer notiert…schließlich steht bald Weihnachten an… Es war eine nette Verantstaltung in heiterer Atmosphäre.

…und hier noch der Link zur Seite des Dorfes: http://www.latourdefrance.fr/