Schlagwörter

, , , ,

Neulich ging ich zur Post, um ein kleines Päckchen in die Südsee zu schicken. Es würde nicht ganz billig sein, dachte ich und wollte nicht mehr als acht Euro ausgeben. Mit der Frau am Schalter begann zuerst eine längere Diskussion darüber, wo denn das Ziel der Reise liege, schließlich waren weder eine Postleitzahl angegeben, noch ein Land, welches man gewöhnlicher Weise zu kennen pflegt. Auch Papua-Neuguinea als Nachbarstaat schien ihr nicht vertraut. Letztlich einigten wir uns auf ein Ziel, das nicht genau der Adresse entsprach, doch auf ihrem Computer zu finden war. Postleute sind im Allgemeinen erfinderisch, dachte ich, was das Zustellen von Sendungen betrifft. Ich habe jetzt einfach mal großes Vertrauen.

Sie wog das Päckchen und teilte mir mit, dass es 16,70 € koste. Daraufhin sagte ich, das sei zu teuer, da sei schließlich nur ein Buch drin, dann schicke ich es nicht ab. Ach, da ist nur ein Buch drin? sagte sie, dann kostet es nur 4 €.

Ich liebe Südfrankreich!

…und nun bin ich gespannt, ob es wohl ankommen wird.