Schlagwörter

, , , ,

„Als Geistwesen bist du ein Teil des unendlichen Bewusstseins und der unendlichen Weisheit. Als ein Teil von ihr bist du eine ewige wachsende Kraft. Sie kann nur zu-, nie abnehmen und hat, aus dem Abgrund der Zeiten kommend, sich ewig steigernd, deine Intelligenz zu ihrem heutigen Standard aufgebaut. Jedes deiner Leben hat unbewusst etwas an Kraft hinzugebracht. Jedes geistige Ringen, sei es gegen Schmerz, gegen Laster, Ringen um eine Fertigkeit, ein Geschick, ein Wissen, eine Kunst – Ringen mit dir selbst aus Unzufriedenheit, in Erkenntnis deiner Mängel – das alles war ein Vorwärtstreibendes – hinein zu steigender Macht, hinauf zu relativer Vollendung deiner Selbst, und durch Vollendung zum Glück – denn Glück ist der Sinn des Lebens.“

(aus „Unfug des Lebens und des Sterbens“ von Prentice Mulford)