Schlagwörter

, , , ,

…an dieser Quelle hole ich zur Zeit mein Trinkwasser. Es kommt direkt aus dem Berg, sehr weich und wohlschmeckend. Beim letzten Mal wartete dort ein Frosch auf mich, wenn Du genau hinschaust, kannst Du ihn erkennen.  Wahrscheinlich war es der König, der in seinem Reich nach dem Rechten schauen wollte. Wer einem Froschkönig begegnet und ihn nicht an die Wand werfen möchte…und zum Heiraten bin ich schon zu alt…der hat drei Wünsche frei. Fälschlicherweise wird immer behauptet, die Königstochter musste den Frosch küssen, um ihn in einen Prinzen zu verwandeln. Ich weiß bis heute nicht, wer sich dies ausgedacht hat, weil im Märchen eindeutig steht, dass sie ihn an die Wand wirft und das scheint mir nun nicht dasselbe zu sein.

Also um Frösche in Prinzen zu verwandeln muss man sie gegen die Wand werfen. Aber wie gesagt, ich bin für Prinzen zu alt und ich weiß nicht, ob ich früher einen Prinzen hätte haben wollen. So musste ich mir schnell drei Wünsche ausdenken…und, was soll ich sagen, es fiel mir echt schwer. Ich kramte lange in meinem Inneren nach Bedürfnissen und Wünschen…bis mir schließlich Gesundheit einfiel, Freude und Glück und Segen für meine Kinder…

Ziemlich banale Wünsche, denke ich, ganz normal eben und gar nicht nötig, weil ich schon gesund bin, Freude habe und es meinen Kindern gut geht. Hoffentlich ist der Frosch nun nicht von mir einttäuscht…

Frosch.jpg

Nachtrag: Jetzt ists mir eingefallen…es waren die Naturschützer und Froschbeobachter, die das Werfen in ein Küssen umgewandelt haben…was wäre, würden alle kleinen Mädchen Frösche gegen Wände und Felsen werfen…