Schlagwörter

, , ,

…heute will ich hassen…sonst verbiete ich es mir, sonst bin ich friedlich…denke ich…heute aber nicht…ich bin wütend und will es sein, ich fauche und knurre und schreie in den Wald hinein…ich bin sehr wütend…Heute bin ich nicht lieb, ich bin nicht vernünftig, ich bin nicht spirituell….und wie gut das tut…

Ich renne in den Wald, die großen Bäume wundern sich, sie stehn still und warten…ich hasse euch, rufe ich, ich hasse! Ich hasse…den A und ich wünsche ihm die Pest und den Ruin, und den Untergang, soll er seine Arbeit verlieren, seine Erbschaft sich als ungültig heraustellen, soll sich alle Krankheit auf ihn senken, ihn behindern und schwächen, soll seine Frau ihn verlassen, er an Krückstöcken gehen, seine Nachbarn ihn bespucken…soll sein Haus abbrennen…Du alle Schmach der Welt…mach mich glücklich, indem du ihn unglücklich machst…und ich darf das denken, fühlen tue ich es sowieso…Dann gehe ich in den Garten und stelle einen riesengroßen Blumenstrauß für meine Nachbarin zusammen. Als ich zu ihr komme, hat sie zwei Stiegen voller reifer Aprikosen für mich…

Das Leben ist schön…