Schlagwörter

, , , ,

Hier möchte ich einige Kräuter vorstellen, deren Namen ich nicht kenne. Ich lasse die Pflanzen wachsen, weil sie mir gefallen. Sie sind einzigartig, haben Charakter und vielleicht, wenn ich deren Blüte sehe, finde ich auch den Namen heraus. Sollte aber einer von Euch eine der Pflanzen mit Namen kennen, dann bin ich dankbar, ihn zu erfahren. Folgende Pflanze sieht aus wie ein Wolfsmilchgewächs. Sie ist hier sehr häufig anzutreffen und ob sie nun tatsächlich giftig ist oder nicht, so aussehen tut sie jedenfalls:

Unkraut 2.jpg

Diese hier fiel mir durch ihr rosettenartiges Wachstum schon im zeitigen Frühjahr auf. Jetzt entfalten sich kleine rote Blüten. Sehr hübsch und liebenswert, finde ich.

Unkraut 4.jpg

Auch diese bekommt später Blüten. Bei einer Nachbarin sah ich diese Pflanze zu einem Baum herangewachsen stehen. Ich werde versuchen, auch bei mir eine stehen zu lassen, irgendwo mehr am Rand des Gartens, nicht mitten auf dem Beet wie hier, da würde sie dann doch etwas stören.

Unkraut 3.jpg

Hier wächst eine Rosette mit pelziger Oberfläche. Ich weiß nicht, welche Pflanze sich aus diesen Anfängen entwickeln wird. Aber ich mag sie. Nebenan ist Feldsalat in Blüte übergegangen. Auch er bleibt zum Aussamen stehen.

Unkraut 1.jpg

Dieses weißblühende Kraut wächst seit Jahren in meinem Garten. Es lässt sich nicht vertreiben und sieht nett aus. Sicherlich hat es einen guten und wichtigen Nutzen für Insekten, für den Boden oder die Nachbarpflanzen.

Unkraut 5.jpg

Und dann habe ich noch den Senf. Er stellt sich treu von selber immer wieder ein. Hummeln und Bienen lieben seine Blüten und ich esse schon im Januar seine Blätter. Hier findet man den ganzen Winter über Senfpflanzen, deren Blätter man ernten kann.senf.jpg