Schlagwörter

, , , ,

Wer in Perpignan auf dem Bahnhof ankommt, steigt direkt im Zentrum der Welt aus. Dieser Schriftzug auf dem Bahnsteig Nummer 1 begeistert mich seit über 20 Jahren. Früher gab es im Inneren des Bahnhofs noch eine Informationstafel, auf der erklärt wurde, dass Perpignan nicht nur das Zentrum der Welt sei, sondern das Zentrum des gesamten Universums. Leider ist mit der Renovierung und Umgestaltung des Bahnhofs diese schöne Tafel verschwunden.bahnhof 4.jpgAuch im Zentrum der Welt kann nicht alles als Tür benutzt werden, was als solche angelegt wurde. Vielleicht versucht man nachträglich durch das Geschlossenhalten diverser Türen, diesen Ort etwas weniger zügig zu machen. Alle neuen Bauteile des Bahnhofs wurden so konzipiert, dass sie sämtliche Windstöße auffangen und verstärken, damit der Aufenthalt der Wartenden möglichst unangenehm verläuft. Und so wird der Reisende mit unverhoffter „Objektkunst“ erfreut.Bahnhof 1.jpgTritt man dann vorne aus dem Bahnhof, liegt das schöne Perpignan vor einem. Auch hier ein „leider“, denn das vor der Neuordnung der Straße herrschende Chaos ist verschwunden. Jetzt liegt dieser Platz leer und niemand mag sich hier länger aufhalten. Vor einigen Jahren noch gab es hier einen kleinen Kreisverkehr, auf dessen Mittelpunkt der surrealistische Maler Salvadore Dali auf surrealistische Weise gewürdigt wurde. Dieser hatte nämlich bei einem Besuch in Perpignan unbedacht geäußert, Perpignan hätte den schönsten Bahnhof der Welt. Um diesen Kreisverkehr fand das wundervollste, lebendigste Chaos statt. Autos, die ihre Richtung ändern wollten behinderten aus anderen Autos aussteigende Reisende, während Ankommende suchend nach ihren Abholdenden ausschauten, Kinder dazwischenliefen, Koffer umfielen, Bettler bettelten und so manches Mal ein Auto ein anderes versehentlich anstubste. Ich saß gerne im Café, das hier links zu sehen ist, und weidete mich am Geschehen und daran, dass jeder auf jeden Rücksicht nahm und aufpasste, dass niemand zu schaden kam. Heute lockt mich dieses Café nicht mehr.vor dem Bahnhof 2.jpgDie Aufnahmen wurden gestern gemacht, ganz frisch also.