Schlagwörter

, , ,

Ich bin immer wieder fasziniert von der Tiefgründigkeit der deutschen Sprache und frage mich, wenn ich der Bedeutung der Worte nachgehe, wer diese denn erfunden bzw. sie auf so kluge Weise in den Sprachschatz aufgenommen hat. Geschah dies bewusst oder gefühlt vom Unterbewusstsein gesteuert?

Betrachte ich beispielsweise das Wort „Dasein“, fällt mir auf, dass mein Dasein nicht für mein Hiersein steht. Was mein Dasein ausmacht, ist das äußere Leben, der Beruf und die Tätigkeit, die Lebensform, familiäre Situation, Hobbys, die gesundheitliche Verfassung. Das ist aber nicht gleich hier, sondern irgendwo anders. Was ich da bin, muss ich nicht hier sein. Es liegt ein nicht näher erklärter Unterschied zwischen beiden Orten. Wenn mein äußeres Leben mein Dasein charakterisiert, was steht dann aber für mein Hiersein? Das heißt, mein Dasein, kann völlig verschieden von meinem Hiersein sein und sagt im Grunde nichts über mich aus. Ich bin verblüfft, denn das hatte ich nicht erwartet. Das Dasein zeigt die Hülle eines Menschen, die er wie ein Kleidungsstück ablegen kann.

„Information“ hatte ich lange Zeit – ohne weiter darüber nachzudenken – für ein ursprüngliches Fremdwort gehalten, bis mir bewusst wurde, dass sich darin in-Form-bringen verbirgt. Information ist also das, was etwas in Form bringt, was sich in einer Form ausdrückt. Es ist das, was vor der Vergegenständlichung da sein muss, eine Idee, ein Geist, ein Gefühl, was sich in oft mit Hilfe der Menschen materialisiert. Jeder materieller Erscheinungsform geht eine nichtmaterielle Energie voraus und diese Energie bezeichnen wir mit Information.

Informationen sind also auch für unseren Fortschritt verantwortlich. Doch wovon schreiten wir fort, wenn wir Informationen umsetzen? Das Wort „Fortschritt“ besagt, dass wir uns fortbewegen. Für eine Fortbewegung gibt es einen Ausgangspunkt, zu dem ein immer größerer Abstand eingenommen wird. Während das Ziel meistens erkennbar ist, wird der Ausgangspunkt, der Urgrund, der ein Fortschreiten möglich machte, vergessen. Was ist das also, wovon sich die Menschheit entfernt?

Information beeinflusst den Fortschritt, der unser Dasein bestimmt.

Will ich dann lieber keine Informationen, die mich von von einem Urgrund hin zu einem Dasein entfernen, das nicht viel mit mir zu tun hat?