Schlagwörter

, , , , , , , ,

IMG_5641.JPG

Die Erwartung, dass das Wetter sich halbwegs wie gewohnt verhalten wird, habe ich aufgegeben. Also werde auch ich mich, was die Bestellung des Gartens betrifft, nicht wie gewohnt verhalten. Das erzeugt Harmonie. Ich stecke Zwiebeln und säe Möhren.

möhren und Zwiebeln.jpg

Die Frühlingsblumen drängen aus dem Boden und die Vögelchen singen im Sonnenschein.

Garten.jpg

Es ist wunderschön. Soll ich mir jetzt Sorgen machen des ausgebliebenen Regens wegen? Das wäre ziemlich dumm. Die Natur wird wissen, was sie macht, sie ist stark und wahrscheinlich um vieles klüger und wissender als ich kleines Menschlein. Damit der Garten im hinteren Bereich nicht völlig verwildert, fälle ich Bäume. Die geraden Stämme kann ich gut brauchen. Das Foto weigert sich, sich in der passenden Richtung zu zeigen. Na, Hauptsache, Ihr seid beeindruckt, alles Handarbeit.

 

IMG_5648.JPG

Gleichzeitig ein Zeugnis für die Kraft der Natur. Sie lässt die Pflanzen schneller wachsen, als ich die von mir gewünschte Ordnung aufrecht erhalten kann. Manchmal ärgert es mich, im Grunde aber bin ich froh darüber.